Google Metabooking Machine?

Die Tourismusbranche stellt sich schon seit langem die Frage:
(Wann?) Wird der Suchmaschinengigant auch im Transaktionsgeschäft aktiv?

Derzeit ist Google Places in aller Munde, hier ein aktueller Screenshot von Do, 28.10. / 13,20 h
bei der Suche nach Hotel Salzburg.

Geht man in der llinken Navigation auf „Places“ , verkleinert sich derKartenausschnitt und die Hotels erscheinen prominent am Bildschirm – genauso wie die Bewertungen.
Wenn man ein Hotel auswählt, danach bei Details „More Details“ anklickt, erscheint eine Übersichtsauflistung diverser Buchungsportale, beim Runterscrollen erscheinen weitere Details aus den einzelnen Buchungsplattformen.

Ganz ehrlich – ist das ein Ergebnis der „besten Suchmaschine der Welt“ die den Konsumenten zufrieden stellt?
Was könnte man dem Webuser jetzt als Nächstes anbieten?
Google – Ihr werdet doch wohl nicht zur Buchungsplattform? Oder doch?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s