Storytelling im Tourismusmarketing

Seit vielen Jahren beschäftige ich mit Geschichten im Marketing – Storytelling – wie das im Englischen so schön heißt. Ein ganzes Dorf an eine Firma „zu vermieten“, „Zahlen Sie, was Sie wollen“ waren einige erfolgreiche Tourismusprojekte die realisiert wurden. Was aber, wenn sich die Urlauber nicht an den Inszenierungs-Stundenplan des Tourismusverbandes halten? Entscheidungsgrund genug, sich darüber im Rahmen der MBA-Thesis den Kopf zu zerbrechen. Eine folgenschwere Entscheidung die viel Frust, Verzweiflung, Hass aber letztlich auch Kampfgeist zur Finalisierung hervorgebracht haben. Thank´s to Peter Williams aus Vancouver der mir als Mentor zeigte, wie man mit Kritik fordert und fördert, danke vor allem meiner Frau und meinen beiden Jungs denen ich den Sommer versaut habe, sie mich aber trotzdem in die Ferien mitgenommen haben.

Die ganze Theorie in der Praxis testen und weiterentwicklen steht jetzt am Programm. Abgesehen von den schönen Werbetexten und -bildern bin ich also auf der Suche nach besonderen „Geschichten des Lammertals“ die einerseits Gäste motivieren uns zu besuchen und andrerseits Besuchern vor Ort besondere Erlebnisse garantieren.Losegg_3sat

Die Nachkriegsgeneration war auf der Suche nach heiler Welt, die Heimatfilmromantik bescherte Österreichs Sommertourismus in den 70iger Jahren eine großen Aufschwung. Rassante Veränderungen kennzeichnen die heutige Welt,  Sinnsuche und Orientierung im täglichen (Konsum) Leben spielen eine  zentrale Entscheidungsgrundlage. Urlauben, wo der Mensch sich als Teil eines größeren Ganzen sieht….

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

  1. Diese Schätze eines Unternehmens oder einer Destination in Form von Geschichten zu heben und in Form eines strukturierten Story-Telling Prozesses zu bündeln und für zuvor definierte Zunkünfte (Ziele) nutzbar zu machen, kann eine absolut lohnende Sache sein. Svarowski hat damit gearbeitet und gute Erfolge erzielt. Biespiel: Einem Jäger fällt vom Hochsitz im Winter sein Feldstecher in den Schnee. Trotz verzweifeltem Suchen taucht das teure Stück nicht mehr auf. Im Frühjahr schmilzt der Schnee, das Fernglas taucht auf, muss nur ein wenig abgewischt werden und funktioniert weiterhin tadellos. So und nun stellen wir diese – im Übrigen wahre „Story“ einem Prospekt gegenüber, auf dem steht, „Unsere Produkte trotzdem Wind und Wetter“. Hier wird sichtbar, wie „stark“ Geschichten sind, wie einfach sie aufgenommen, verstanden und weitererzählt werden können. Die ganze Welt ist eine Geschichte!

  2. DMOs und Onlinetourismus II – Blickpunkt Marketing

    Angesichts des Posts vom Donnerstag und der daraus entstandenen Diskussion, möchte ich das Thema an dieser Stelle ein wenig weiterführen. Zuerst ein paar Worte zur momentanen Lage, dann ein paar Worte zu weiterführenden Sichtweisen.
    Ich …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s